Termine
Neueste Artikel
· 08.04.2019 Landesliga: Klassenerhalt gesichert
· 08.04.2019 intern: Schachturnierserie findet Anklang
· 08.04.2019 UV10: Schach ist nichts für schwache Nerven
· 08.04.2019 Bezirksoberliga: DRITTE MANNSCHAFT DER FREIBAUERN MÜHT SICH BEIM TA...
· 08.04.2019 Bezirksliga: Vierte Mannschaft zum Saisonabschluss mit Altersrekord
Shoutbox
You must login to post a message.

01.05.2019 14:32:27
Sohrab, Georg und ich sind erfolgreich in die Frankfurter Stadtmeisterschaft
gestartet und haben alle gewonnen. Richtig stark spielte Sohrab, der einen ELO-Träger von 2070 nieder gerungen hat. Schade, das kein weiterer von uns mitgemacht hat. Hätten wir durchaus gute Chancen gehabt einen Mannschaftspreis zu gewinnen

07.04.2019 21:49:14
2. gewinnt 5,5:2,5 in der 8. Runde gegen Gernsheim. Damit sind die Abstiegssorgen passee.

10.03.2019 12:04:46
Die 4. liegt 1:4 hinten. Tobias kämpft in einer leicht besseren Stellung um den Anschlusspunkt.

25.02.2019 11:19:40
Erste verliert am WE gegen Baden-Baden 2 mit 2,5:5,5 und gegen Emmendingen mit 3,5:4,5. Chancen 1 MP zu entführen waren da.

17.02.2019 22:37:41
Die 2. verliert 3,5:4,5 gegen Hattersheim. Peter versucht beim Stand von 3:4 ein sehr kompliziertes Doppelturmendspiel
zu gewinnen. Nach fast 6h wird es dann doch Remis.

Willkommen

Willkommen beim Schachclub Freibauer 1980 Mörlenbach-Birkenau

Der Verein
Am 23. Januar 1946 wurde der Sportverein Mörlenbach gegründet. Der erste Spartenleiter der Schachabteilung war Edwin Ludwig. Im Jahr 1980 trennten sich die Schachspieler vom SV Mörlenbach und wurden unter dem neuen Namen „Freibauer 80 Mörlenbach“ ein selbstständiger Verein. Die Gründung erfolgte damals im Gasthaus „Zum Rebstock“ in Großbreitenbach. Den Vorsitz der „Freibauern“ übernahm Karl-Heinz Peschel.

Am 1. Oktober 1948 wurde der Schachclub 1948 Birkenau gegründet und Josef Schäfer wurde zum ersten Vorsitzenden gewählt. Dieses Amt leitete er nahezu 50 Jahre (!). Im Jahr 1995 übernahm dann Alfred Bauer die Geschicke des Vereins.

Am 27.8.2000 fusionierten die Schachclubs aus Mörlenbach und Birkenau zum neuen Verein „ Freibauer Mörlenbach-Birkenau“. Heute ist der Club als gemeinnütziger Verein beim Amtsgericht in Fürth eingetragen.

Im Laufe der mittlerweile über 60 Jahre gab es viele schöne Erfolge, sowohl bei Einzel- als auch bei Mannschaftswettbewerben. Beispielgebend hierfür sind die Jahre 1988 und 2006, als man jeweils den Aufstieg in die zweite Bundesliga schaffen konnte. Seit 1985 spielt die erste Mannschaft durchgehend Oberliga bzw. Hessenliga.

Gegenwärtig wird unter der Leitung vom Internationalen Großmeister „Sergey Galdunts“ Schachsport auf höchstem Niveau gelehrt. Seine interessanten Trainingseinheiten zeigen immer wieder die Faszination dieser Sportart.

Auf die Jugendarbeit wird bei den Freibauern sehr großen Wert gelegt. Mit Geduld versuchen erfahrene Spieler, die Jugendlichen für das „Schach“ zu begeistern. Hier wird die „Saat“ für die Zukunft gelegt.

Der Schachverein ist auch in kultureller Hinsicht in aller Munde. So ist der Club mit einem Stand auf der Mörlenbacher Kerwe vertreten und mit seiner beliebten Gulaschsuppe allseits bekannt. Ebenso durch die herrliche Rosen- und Freischachanlage vor dem Bürgerhaus, die von unserem Mitglied Hans Meindl vorbildlich gepflegt wird. Auch bei den alljährlichen Ferienspielen beteiligt sich der Verein.

Aber auch Spaß und Unterhaltung kommen nicht zu kurz. Neben Grillfesten spielt man auch gerne mal einen Skat oder Tandem-Schach.

Postanschrift:
Schachclub Freibauer Mörlenbach-Birkenau
Postfach 42
69505 Mörlenbach
Login
Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Schachaufgaben
Liverating
2700chess.com for more details and full list
ELO-/DWZrechner